Colorado Plateau 

Von Las Vegas geht es bergauf. Die gesamte Region östlich von Nevada ist geprägt von dieser Höhenregion, dem Colorado Plateau.

Wir erreichen den Zion Canyon Nationalpark nach wenigen Stunden. Hier ist es bereits deutlich kühler als noch in Las Vegas.

Highlight hier die Wanderung in die Narrows wo der Weg im Wasser bzw. im Fluss endet …

Weiter zum Bryce Canyon NP. Mit 2700 m ist hier einer der Höhepunkte des Plateau erreicht. Dafür ist es auch echt A…kalt hier sobald die Sonne weg ist.

Vorteil – man hat den Park , wie überhaupt die gesamte Gegend hier mehr oder weniger für sich – im Sommer ist hier der Teufel los …

Eine sehr schöne Tageswanderung führt hinein in diese Welt der ‚Hoodoo‚ , der Farben und Formen. Faszinierend, etwas anstrengend aufgrund der Höhe durchgehend um 2500 m.

Die Region ist voller Highlights, ein Nationalpark oder National Monument folgt auf das nächste.

Das Grand Staircase-Escalante National Monument wird durchquert um zum Capitol Reef Nationalpark zu gelangen.

Hier soll man offroad in das Cathedral Valley vordringen können.

Das ist leider aufgrund fehlender Wegweiser und unzureichender Karten nicht bis zum gewünschten Ende möglich. Dennoch toll !

Weiter dann auf der Nottom-Bullfrog Rd. zum Lake Powell und Glenn-Canyon National Recreation Area.

Lake Powell wird mit der Fähre überquert und die Fahrt nach Moab einem Stützpunkt für die kommenden Tage fortgesetzt.

Das Colorado Plateau ist großartig. Geologisch, landschaftlich, weitgehend menschenleer, offroad Strecken ohne Ende – man könnte ewig bleiben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s